send link to app

Skido card game



Frei

Beliebtes "Katz und Maus" Kartenspiel auch bekannt als Skip-Bo. Lege alle Karten schneller als dein Gegner ab und erstürme die weltweite Top-Liste. Gehe dabei strategisch vor, denn bei diesem Spiel entscheidet nicht nur das Glück sondern auch das Köpfchen. Spielfunktionen:- Realistische gegnerische Intelligenz. Keine cheats!- Einstellungen für Schwierigkeitsstufe, Stapelgröße und Anzahl der Spieler.- Zusammen mit Freunden und Familie überall online spielen: mit Smartphone, PC oder Mac.- Mit Online-Gegner chatten- Spielzüge rückgängig machen- Spielstatistiken mit weltweiter Top-Liste- Das (offline) Spiel kann man jederzeit nach Unterbrechung wiederaufnehmen- Hilfe für die Spielanfänger- Akkuschönend für langes Spielvergnügen- Schlank: nur ca 5MB zum runterladen- Browserspiel auf https://skipoid-nexus.appspot.com
Spielregel:
Wer als erster Spieler die Karten seines Spielerstapels abgelegt hat, ist Sieger.
Karten dürfen vom Spielerstapel nur auf Ablegestapel in der Mitte des Tisches abgelegt werden. Ablagestapel werden gebildet, indem auf ihnen Karten in der Reihenfolge 1 bis 12 abgelegt werden. '*'-Karten haben die Funktion von Jokern. Sie können jede gewünschte Zahl darstellen. Wird eine 12 auf einen Ablagestapel gelegt, ist dieser vollständig und wird aus dem Spiel genommen. Ein neuer Ablagestapel kann gelegt werden. Maximal können 4 Ablagestapel gleichzeitig gebildet werden. Der Spieler beginnt das Spiel, indem er 5 Karten vom Kartenstock aufnimmt. Hat er eine 1 oder eine '*'-Karte auf der Hand, oder liegt eine dieser Karten zuoberst auf seinem Spielerstapel, kann er mit dem Aufbau eines Ablagestapels in der Mitte des Tisches beginnen. Ein Spieler kann in einer Runde so viele Karten ablegen wie möglich. Hat er beispielsweise eine weitere 1, kann er einen zweiten Ablagestapel beginnen oder auf den ersten eine 2, 3, 4, 5 usw. legen. Legt ein Spieler alle seine Handkarten in einer Runde ab, zieht er fünf neue Karten vom Kartenstock und spielt weiter. Kann er keine Karte ablegen, oder möchte er es nicht, beendet er seinen Spielzug, indem er eine seiner Handkarten vor sich legt und somit einen ersten von vier möglichen, persönlichen Hilfsstapeln bildet. Die Reihenfolge der auf die Hilfsstapel abgelegten Karten ist hierbei unerheblich. Ein Spieler beginnt seinen Spielzug, indem er seine Handkarten mit Karten vom Handstock aufüllt, so daß er dann wieder 5 Karten auf der Hand hält. Dann legt er so viele Karten, wie er wünscht,auf den Ablagestapel ab. Karten können von drei verschiedenen Quellen auf die Ablegestapel gelegt werden:
- die oberste Karte vom Spielerstapel- die oberste Karte eines beliebigen persönlichen Hilfsstapels- die fünf Karten auf der Hand
Ein Spielzug wird immer so beendet, dass ein Spieler eine Karte von seiner Hand auf einen seiner persönlichen Hilfsstapel ablegt.